start_05.jpg

Lachgasbehandlung

Lachgas ist eine Verbindung aus Sauerstoff und Stickstoff und hat neben einer angstlösenden auch eine beruhigende Wirkung, wodurch die Behandlungswilligkeit erhöht wird. Zudem senkt es die Schmerzempfindlichkeit und den Würgereiz.

Bei einer Lachgasbehandlung wird dem Patienten das Gasgemisch über eine spezielle Nasenmaske zugeführt. Da Lachgas im menschlichen Körper nicht in den Stoffwechsel eintritt, ist der Patient nach Beendigung der Behandlung sofort straßenfähig. In unserer Praxis wird eine Lachgasbehandlung bei Erwachsenen und bei Kindern ab ca. dem 6. Lebensjahr angewendet. 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.Datenschutzerklärung